Kennen Sie das, dass Ihre Kunden behaupten Sie hätten Ihnen eine Mail zugestellt und Sie annehmen müssen, dass diese Aussage korrekt ist?
Wäre es nicht besser zu wissen, dass Sie E-Mails erfolgreich zum Empfänger versenden können sowie auch erfolgreich E-Mails vom Versender empfangen können?
Die heutigen E-Mail-Dienste und Anbieter arbeiten häufig nach dem Modell, "wird schon funktionieren". Doch was passiert wenn nicht?

Und wie können Sie dieses rechtzeitig in Erfahrung bringen, damit Sie Ihren Kunden rechtzeitig eine Info geben können, heute gibt es techn. Probleme mit den E-Mails, bitte auf Fax, Telefon oder ... zurückgreifen?
Nur wie stellen Sie sicher, dass Sie jederzeit im Bilde sind welche Servicequalität der E-Mail-Dienst hat?
Was können Sie tun, damit Sie unabhängiger von einem E-Mail-Anbieter werden?

E-Mail-Postfach-Funktionsüberwachung

Nutzen Sie unsere Monitoringangebote <link zum Monitoring> zur Überwachung von E-Mail-Postfach-Funktionen. Sie werden benachrichtigt, wenn unserer Monitoring feststellt, dass es Probleme mit Zustellungen von Geschäftspartnern in Ihr E-Mailpostfach gibt. Gleiches gilt für die Frage, kann ich denn zuverlässig Mails an meinen Empfänger versenden?

Das Geheimnis der E-Mail Postfächer bei Ländle-Hosting

Kennen Sie die Versprechen der Anbieter? Bei uns sind zuverlässig, sicher, schnell, performant und noch viele Adjektive die die Leistungen beschreiben. Doch wie können Sie als Kunde sich darauf verlassen? Es ist in der Dienstleistungsbranche klar, dass niemand eine 100% Sicherheit zur Verfügbarkeit oder Erreichbarkeit eines Dienstes sicherstellen kann. Warum sonst haben IT-Dienstleister meistens in Ihren AGBs versteckt die Information einer Verfügbarkeit oder eines so genannten Service Level Agreements (SLA).

  • Doch haben Sie sich mal genauer die Formulierungen angeschaut?
  • Was bedeutet eine Verfügbarkeit des Dienstes von 95%?
  • Welche spitzfindigen Formulierungen werden in der Branche verwendet?

Nehmen wir folgenden Sachverhalt an:

Sie bekommen einen SLA zur Unterzeichnung (meistens in den AGBs) der einen SLA von 95% ausweist. Das bedeutet Sie haben eine zugesicherte Verfügbarkeit von 95% in einem Jahr. Das sind:

365 Tage * 95% = 346,75 Tage

oder anders formuliert:

346,75 Tage bzw. 438 Stunden im Jahr kann Ihr E-Mail-Dienst außer Betrieb sein, ohne dass Sie etwas in der Hand haben. Bei 98% Verfügbarkeit sind das 7,3 Tage bzw. 175,2 Stunden im Jahr.

Jetzt gibt es noch einen netten Trick in unserer Branche, den wir leider bei betroffenen Kunden immer wieder in den Verträgen sehen:

Es wird ein SLA von 98% vereinbart, was schon ein recht guter Wert ist, in den SLA Formulierungen ist eine Passag zu finden die in etwa so lautet. "Es wird ein SLA für den Dienst von 98% in den Betriebs- bzw. Öffnungszeiten vereinbart". Nehmen wir an Anbieter ist werktags von 8:00 - 16:00 erreichbar und hat Ihnen eine 98% Verfügbarkeit zugesichert. Jetzt sehen die möglichen Ausfallzeiten rechnerisch gleich viel besser aus. Bei angenommenen 52 Wochen im Jahr mit je 5 werktagen (abzüglich durchschnittlich 12 Feiertagen im Jahr) ergibt das:

52 Wochen * 5 Werktage - 12 Feiertage = 248 Tage

Bei 8 Stunden Erreichbarkeit Ihres Dienstleisters von (8:00 bis 16:00) macht das eine Verfügbarkeit von:

248 Tage * 98% = 243,04 Tage

oder anders formuliert:

243,04 Tage bzw. 39,68 Stunden in der Zeit in der Ihr Dienstleister erreichbar ist. Sehen die 39,68 Stunden pro Jahr sehen nicht viel besser aus, als die 438 Stunden die Sie angenommen haben? Die Zeit von 16:01 bis 7:59, also die restlichen 16 Stunden am Tag, zählen zu Ihrer Vereinbarung nicht dazu. Hier kann theoretisch der Dienst komplett ausfallen, ohne dass Sie einen Anspruch auf Bereitstellung des E-Mail-Dienstes haben!

Die Ländle-Hosting Methode

Wir orientieren uns immer an den Bedürfnissen der Kunden und rechnen die Zahlen nicht schön. D.h. wir gehen davon aus, dass unsere Dienste ausfallen können und früher oder später - leider ungewünscht - ausfallen. Unser Ziel bei den Leistungen ist es, dass wir auf diese Situation vorbereitet sind. D.h. unsere Lösungen sind so gebaut, dass wir auf die schlimmsten Fälle vorbereitet sind. Nehmen wir an, unser Rechenzentrum mit doppelter Internetanbindung Nord/Süd und Ost/West-Verkabelung wird komplett vom Internet gekappt und die Wiederherstellungszeit der Anbindung dauert 24h. In diesem Schreckenszenario wären in dieser Zeit von außen nicht erreichbar. D.h. Sie könnten keine E-Mails versenden, noch könnten Ihre Kunden Ihnen E-Mails zustellen. Schlimmer noch, nach eine kurzen Zeit würden alle E-Mails Ihrer Kunden wieder an den Kunden zurückgesendet mit der Info Sie seien nicht mehr erreichbar. Wenn jetzt noch ein Spamfilter vom Kunden fehlerhaft (leider schon bei Kunden denen wir aus solch einer Situation geholfen haben erlebt) diese Info-E-Mail verschluckt, bekommt Ihr Kunde nicht einmal mit dass ein technisches Problem vorliegt. In dem Fall nimmt Ihr Kunde erst einmal Ihre vermeintliche "Unzuverlässigkeit wahr".

Wir haben auch hierfür eine Lösung, so dass unser Rechenzentrum für mehrere Tage ausfallen kann, OHNE verlust Ihrer E-Mails!